Die Freiwillige Feuerwehr Traunwalchen ist eine gemeindliche Einrichtung und steht den Bürgern rund um die Uhr zur Verfügung.

Derzeit nehmen sich über 40 Feuerwehrfrauen und -männer ehrenamtlich die Zeit, um zu

retten, bergen, löschen, schützen.

  • Brand Fa. Michael LohsMindestens einmal die Woche trifft man sich, um den Betrieb aufrecht zu halten.
  • Zweimal im Monat findet eine Übung statt, ebenso wie bei der Jugendgruppe.
  • Für Maschinisten und Atemschutzgeräteträger und alle anderen Spezialkräfte finden zusätzliche Übungen statt

Aber auch die Kameradschaft steht bei uns im Mittelpunkt.
So veranstalten wir einen Stammtisch und  FF-Festzug 2004diverse Freizeitaktivitäten, vom gemeinsamen Grillen, bis zu Vereinsausflügen und Fahrten zu Feuerwehrfesten.

Die Alarmierung der freiwilligen Helfer erfolgt über einen Funkrufmelder, genannt Piepser, den jeder Feuerwehrangehörige ständig bei sich trägt.
Bei den höchsten Alarmstufen (Alarmstufe 3 bei Großbränden und 6 bei schwerer FF-Ausflug 2003technischer Hilfeleistung) wird zusätzlich die Sirene ausgelöst. Diese wird immer am ersten Samstag im Monat um 11.45 Uhr probealarmiert.